‘Miniaturen‘


Des gehd auf kan Biadeggl

Übaflüssigs

So wia di Athena sogn,
das ma eana kane Euln bringan soin,
sog i, a noch Ottakring brauchd ma ka Bia drogn.

Rednsoat

Zu an Buagnlandler und an Wachauer
kaun i schlechd sogn: des is dei Bia!
Do muas ma scho an Wein nemma.

Oatsfremd

Wem ma jemaund aum Münchna Oktobafest
reinan Wein eischenkn wü,
daun muas ma damid a rechna,
das ea an a Måß auf’n Schädl haud.

Fögriff

Waun a echda Weindrinka
amoi Schaum vorm Mund hod,
daun hod ea woascheinlich
des foische Glasl dawischd.

Menganleere

Waun i Bia drinkn wü,
daun is ma a Flaschl zwenich.
Drum kauf i mia’s Bia
imma glei kistenweis.
Oda wia die Deitschn sogn: an Kostn!


Veröffentlich in DUM – das ultimative Magazin, No.: 82/2017, BIER – Vom Fass bis Ottakring, S. 19.

Stiefel.Knecht

Bei meiner Tür, ihr seht ganz recht,
da steht ein braver Stiefelknecht.
Auch wenn ich selten Stiefel trage,
stellt er mir täglich diese Frage:

„Kann, Herr, ich Euch behilflich sein,
und von den Schuhen Euch befrei’n?“
„Nein, danke! Noch erlaubt mein Rücken
mich nach den Schuhen selbst zu bücken.“

Drauf bleibt er stumm und akzeptiert,
dass man die Hilfe ignoriert.
Er wartet weiter ohne Groll,
auf dass er morgen helfen soll.

Stiefelknecht

© Werner Stangl Linz 2017