‘Facetten‘


Pfarr.Platz

Pflastersteinernes Spektakel,
einst totenbedeckend,
heute Höhlenlabyrinth
mühlviertlerischer Mobilität.
Jahreszeitlich angepasst,
kronebefestet und bepflastspektakelt,
volksbelustigend, anrainervertreibend,
volleybeballt und segwayumrundet.
Graniten unerschüttert trägst du
wespenbelagerte Schanigärten,
mittäglich aufgescheucht
von städtischen Kehrmaschinen.
Kastanienlaubverwirbelt,
touristisch schnappgeschossen
zwischen Hauptplatz und Lentos.
Wintervermarktet,
jerichogleich erschüttert
vom adventlichen Turmgebläse.


[Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=3b3STR9Vrew]
[Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=8I4yMWHz9ec]<


[Verzeichnis der Texte]

Schmid.Tor.Straße

Von der Landstraße
her rieseln die
Menschen-
kiesel,
sand-
uhr-
gleich
beengt,
auf den ver-
kehrslärmgestörten,
bahnhöfigen Hauptplatz.


Größere Kartenansicht



[Verzeichnis der Texte]

Bruckner.Park

Jahreszeiten bannendes Band,
spielst mit den Stunden und ihren Farben,
trennst und verbindest –
zeitengleich –
die Stadt und ihren Strom.
Starr und knirschend
im kurzen Weiß des Winters,
sind deine Gäste –
geladen und ungeladen –
austauschbar schwarz und grau.
Oft zu lange,
widerständig,
spannst du des Frühlings Ritardando
auf die Folterbank,
willst überwältigt werden
vom drängenden Grün deiner Tiefe.
Die sommerliche Kuppel,
gesponnen aus Sonnenglast,
brütet Phantasmen
in flirrenden Nächten,
zerschellt schließlich
in abertausend herbstbunte Scherben,
nur noch Abglanz und Spur.

brucknerpark


[Verzeichnis der Texte]

© Werner Stangl Linz 2017