Die Geliebte

Blind ist der Spiegel deines Morgens
und ohne Licht.
Der Kranichkeil sticht in den Horizont,
zerteilt dein Leben.
Leergeträumt ist ein Dazwischen,
das keine Heimat hat und kein Gefäß.
Die Sehnsucht legt auf die Waage
ein leises Lächeln
gegen die stumme Wiederkehr des Gleichen.
Der Alltag ist der Boden,
der deinen Körper trägt,
allein: dein Herz will fliegen.
Du stiehlst die kargen Stunden
für einen Augenblick der Zärtlichkeit,
für Worte, die das berühren,
was du verloren glaubtest.
Und du verschließt das Feuer der Begegnung –
kostbar und wohlgehütet.

geliebte


[Verzeichnis der Texte]

… ::: Gedichte

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Die Geliebte

© Werner Stangl Linz 2017