Dieb.Stahl

Der Pianist im wochenmüden Café
hat irgendwann gewechselt,
die wohlbekannten Melodien
klingen fern und fremd.
Ich warte auf die Bilder,
lebe allein im Gestern,
das mir näher ist als alles,
was mich umlebt.
Erinnerungen schleichen sich
in die Gedanken wie Diebe,
die mir das Jetzt
so billig stehlen.
Zwischen den Melodien
zerrinnt das Leben,
aus dem was ist
wird ein was könnte sein …

Neuer Pianist im Meier


[Verzeichnis der Texte]

… ::: Gedichte ::: Kaffee.Haus.Gedichte

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Dieb.Stahl

© Werner Stangl Linz 2017