Fernes Land

Du lebst dein Leben
in einem fernen Land,
allein die Sonne schreibt –
unsichtbar für die Welt –
die selben Zeichen auf unsre Haut.
Nur der verschwieg’ne Wind
kennt unsre Namen
und flüstert sie – unbelauscht –
in den sanften Gärten der Liebenden.
Das Spiel der Schatten
zeichnet ein Lächeln der Zuversicht
in das Fließen der Zeit.
Träume haben keine Grenzen,
die Sehnsucht ist unser Land.

Fernes Land


[Verzeichnis der Texte]

… ::: Montagslächeln

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Fernes Land

© Werner Stangl Linz 2017