Herbst.Wind

Der Wind treibt die Gedanken
wie herbstlich bunte Blätter
vor sich her.

Sie sammeln sich
im Schatten deiner Hoffnung.

Sie ordnen sich
zu einem vagen Bild,
zerstieben –
deiner spottend –
stets aufs Neue.

Gewonnen wie verloren
die kaum erkannte Ordnung.

Du folgst – schon müde –
dem immer neuen Jagen
und schickst die Sehnsucht hinterher.


[Verzeichnis der Texte]

… ::: Wende.Zeiten

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Herbst.Wind

© Werner Stangl Linz 2017