Herr Kübel und Herr Drehstuhl

Herr Kübel seufzt grad aus dem Vollen,
denkt an Frau Sofa, Liebe, Glück,
da hört er neben sich ein Rollen:
Herr Drehstuhl rückt in seinen Blick.

„Der ist ja ziemlich ramponiert“,
denkt Kübel, doch er sagt es nicht.
Herr Drehstuhl aber kokettiert,
setzt auf ein schwärmerisch Gesicht:

„Na Schatz, wie wär es mit uns beiden?“
Herr Kübel ist darob erschrocken,
doch will Verletzung er vermeiden.

Herr Drehstuhl hört schon Hochzeitsglocken.
„Bin hetero und werd‘ es bleiben!“
erwidert Kübel staub und trocken.


Doch das ist lang noch nicht das Ende! Gibt es für Kübel eine Wende? Rosa Sofa 2.0

… ::: Gedichtzyklen ::: Satire ::: Sonette

Herr Kübel und Herr Drehstuhl

© Werner Stangl Linz 2018