Lebens.Mitte

Du hast aus meinem Leben
die Mitte herausgeschnitten.
Was bleibt ist eine Kindheit
mit fernen, dunklen Bildern.
Und für den nächsten Tag
verdunkeln Wolken meinen Weg.
War einst in jener Mitte
alles hell vom Glanz der Liebe,
verblassen im Blick zurück
die Farben unsrer Tage.
Die Bilder der Erinnerung –
vergilbt und fahl;
und meine Augen –
blind und müde.

Ping.Ruine


[Verzeichnis der Texte]

… ::: Wende.Zeiten

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Lebens.Mitte

© Werner Stangl Linz 2017