Leih mir deine Welt

Ich stehe vor dem Spiegel
und suche in meinem Gesicht
eine Spur von Freude,
ein kurzes Lächeln.
Ich suche in meinen Augen
ein glimmendes Feuer,
einen Schimmer von Zuversicht.
Ich finde nur Müdigkeit,
einen angstvollen Blick,
ein Verzagen an meiner Welt,
die vor mir in Trümmern liegt.
Leih mir deine Welt,
damit ich an ihr
das Licht einer vagen Hoffnung
entzünden kann.


[Verzeichnis der Gedichte]

… ::: Wende.Zeiten

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Leih mir deine Welt

© Werner Stangl Linz 2017