Nimm das Glas

Nimm das Glas
und leer es bis zur Neige.

Ob Liebestrank, ob Lethe,
vertrau dem Schicksal.

Lass uns fliehen
ins Licht der nahen Sonne.

Ihr gleißend Feuer
kann uns nicht verbrennen,

einander sind wir Glut
und Flamme.

Lass uns erwachen
in einer andren Welt.

Kiesel am Fluss


[Verzeichnis der Texte]

… ::: Gedichte ::: Montagslächeln

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Nimm das Glas

© Werner Stangl Linz 2017