Noch einmal

Auf den kargen Stunden,
die uns das späte Leben schenkt,
ruht ein Glanz der Ewigkeit.
Das leergetrunkne Glas der Hoffnung
füllt zögernd sich mit Träumen.
Wenn auch das Schicksal
ihre Zahl alleine kennt,
noch ungeschrieben sind manche Seiten
im schmalen Buch des Lebens.
Noch einmal reicht die Zukunft
uns ihre Hand zum Tanz,
zum Spiel der tausend Möglichkeiten,
noch zagend sind die Schritte,
doch die Herzen stürmen mutig uns voran

licht


[Verzeichnis der Texte]

… ::: Montagslächeln

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Noch einmal

© Werner Stangl Linz 2017