Sentenzen

Der Aphoristiker beginnt an dem Punkt,
wo er mit seiner Weisheit am Ende ist.
Elazar Benyoëtz

Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.
Dieter Hildebrandt

Erinnerung ist die Vorzimmerdame der Verzweiflung.

In jeder Bewegung ist die Richtung wichtiger als die Schnelligkeit.
Henry Miller

Aphorismen sind Sternschnuppen der Seele.
Elisabeth Maria Maurer

Reue ist Verstand, der zu spät kommt.
Ernst v. Feuchtersleben

Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein, Laster sind echt.
Klaus Klinski

Man einigt sich nicht in erster Linie einem Ideal zuliebe, sondern gegen eine Gefahr.
André Glucksmann

Eine heile Welt kann immer nur deine eigene Innenwelt sein, sofern du dein Ich im Gleichgewicht hältst.
Max Lüscher

Schweigen ist ein Argument, das kaum zu widerlegen ist.
Heinrich Böll

Älter zu werden, ist die einzige Chance länger zu leben.
Christa Lörcher

Ich bin dafür, dass man den Leuten verbietet, das, was ich denke, zu meinen.
Karl Kraus

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Besserwisser sind Leute, die einem Pferd die Sporen geben, auf dem sie gar nicht sitzen.
Alain Peyrefitte

Versuchungen sollte man nachgehen. Wer weiß, ob sie wieder vorkommen.
Oscar Wilde

Eine Übertreibung ist eine Wahrheit, die ihre Geduld verloren hat.
An exaggeration is a truth that has lost its temper.
Kahlil Gibran: Sand und Schaum.

Es ist doch erstaunlich, dass jeden Tag genau so viel passiert, wie in eine Zeitung passt.
Karl Valentin

Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken: sie beleuchtet stets nur das Stück des Weges, das wir bereits hinter uns haben.
Konfuzius

Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon.
Oscar Wilde

Lesen ist betreutes Träumen.
Anka Rahn

Wenn Menschen Liebe gepredigt wird, lernen sie nicht lieben, sondern predigen.
Alice Miller

Das Auge sieht nur, was der Geist bereit ist, zu begreifen.
Henri-Louis Bergson

Alles, was zu besitzen sich lohnt, lohnt auch, dass man darauf wartet.
Marilyn Monroe

Für sich ist nichts weder gut noch böse; das Denken macht es erst dazu.
Why, then, ’tis none to you, for there is nothing either good or bad, but thinking makes it so. To me it is a prison.
William Shakespeare (Hamlet zu Rosencrantz, 2. Akt, 2. Szene)

Wer einen Engel sucht und nur auf die Flügel schaut, könnte eine Gans nach Hause bringen.
Georg Christoph Lichtenberg

Wer Zeit hat, hat auch Zweifel.
Tweet von Udit am 21. Februar 2016

Wer nicht zweifelt, ist gefährlich.
Unbekannter Rabbiner.

Leiden ist leichter, als handeln.
Sigmund Freud

Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.
Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt.
Abraham Lincoln

Erst baut der Mensch ein Haus, dann formt das Haus den Menschen.
Josef Frank

Toleranz ist der Verdacht, dass der andere recht hat.
Kurt Tucholsky

Für eine Frau ist Schönheit unbedingt wichtiger als Intelligenz, denn für Männer ist Sehen leichter als Denken.
Lil Dagover

Die Strafe dessen, der sich sucht, ist, dass er sich findet.
Nicolás Gómez Dávila

Der Mut ist wie ein Regenschirm. Wenn man ihn am dringendsten braucht, fehlt er einem.
Fernandel

Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist deine Chance.
Winston Churchill

Die große Frage der Philosophie aber bleibt: Wenn das Leben sinnlos ist, wie lässt sich dann die Buchstabensuppe erklären?
Woody Allen

Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann.
Bertolt Brecht

Leiden ist am Ende nur der Protest gegen das, was ist.
Gerlinde Unverzagt

Ich brauche Informationen. Eine Meinung bilde ich mir selber.
Charles Dickens

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung.
Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.
Voltaire

Man wird nicht dadurch besser, dass man andere schlecht macht.
Heinrich Nordhoff

Poesie ist die Fremdsprache in der Sprache.
Serafettin Yildiz

Schreiben ist eine wandernde, träumende Beschäftigung.
Carson McCullers

Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein, nicht damit man daraus lerne, sondern damit man wisse, dass der Verfasser etwas gewusst hat.
Johann Wolfgang von Goethe (zugeschrieben)

Der Mensch ist guat, nur die Leut san a Gsindl.
Johann Nepomuk Nestroy

Der Mensch is guad, de Leit‘ san schlecht!
Karl Valentin

Bloßes Ignorieren ist noch keine Toleranz.
Theodor Fontane

Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.
N. N.

Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis. Vielleicht ist keines da.
Franz Kafka

Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat.
Theodor Storm

Poesie ist wie ein Duft, der sich verflüchtigt und dabei in unserer Seele die Essenz der Schönheit zurücklässt.
Jean Paul

Erfahrung ist das, was du bekommst, wenn du nicht bekamst, was du wolltest.
Experience is what you get when you didn’t get what you wanted.
Randy Pausch

Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind. Wir sehen sie so, wie wir sind.
Anaïs Nin

Nicht unserer Vorväter wollen wir trachten, uns würdig zu zeigen – nein: unserer Enkelkinder!
Bertha von Suttner

Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf.
Stanislaw Jerzy Lec

Das Schwierigste am Diskutieren ist nicht, den eigenen Standpunkt zu verteidigen, sondern ihn zu kennen.
André Maurois

Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner.
Oskar Kokoschka

Niveau sieht nur von unten wie Arroganz aus.
Unbekannt

Dem Aphorismus vorzuwerfen, nur Teile der Wahrheit auszudrücken, kommt der Annahme gleich, die weitschweifige Rede könne sie voll und ganz ausdrücken.
Nicolás Gómez Dávila

Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Am Regenbogen muss man nicht Wäsche aufhängen wollen.
Christian Friedrich Hebbel

Wenn wir lesen, denkt ein anderer für uns.
Arthur Schopenhauer

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
Søren Kierkegaard

Das einzige Mittel, den Irrtum zu vermeiden, ist die Unwissenheit.
Jean-Jacques Rousseau

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Jean-Jacques Rousseau

Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben.
Sören Kierkegaard

Mich haben die Irrtümer der Menschheit immer mehr interessiert als ihre Erkenntnisse.
Umberto Eco

Kisses are the remnants of paradise.
Joseph Conrad

Ein Zyniker ist ein Mensch, der von jedem Ding den Preis aber von keinem den Wert kennt.
Oscar Wilde

Lebensklugheit bedeutet, alle Dinge möglichst wichtig, aber keines völlig ernst nehmen.
Arthur Schnitzler

Sei klüger als die anderen, wenn du kannst, aber sag es ihnen nicht.
Gilbert Keith Chesterton

Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet.
Thomas Alva Edison

Die Literatur ist für die Menschheit das, was Träume für den Einzelnen sind.
Isabel Allende

Es gibt nichts Stilleres als eine geladene Kanone.
Heinrich Heine (Sämtliche Werke, Artemis und Winkler, S, 604)

Für angenehme Erinnerungen muss man im Voraus sorgen.
Paul Hörbiger

Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da.
Franz Kafka aus „Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande und andere Prosa aus dem Nachlass“, „Fragmente aus Heften und losen Blättern“ S. 220; Franz Kafka „Gesammelte Werke“, herausgegeben von Max Brod, Taschenbuchausgabe in acht Bänden, Fischer Taschenbuch Verlag, 41.-50. Tausend: September 1989.

Die Konfrontation mit der eigenen Dummheit bleibt den meisten Menschen erspart, dem Schreibenden nicht.
Roger Willemsen (In: DER STANDARD vom 19. Mai 2011)

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.
Wilhelm Busch

Die Auseinandersetzung mit Anderen bringt Rhetorik hervor, die Auseinandersetzung mit sich selbst Poesie.
William Butler Yeats

Wir brauchen unsere Kinder nicht erziehen, sie machen uns sowieso alles nach.
Karl Valentin

Fundamentally, all writing is about the same thing: it’s about dying, about the brief flicker of time we have here, and the frustrations that it creates.
Mordecai Richler

A gentleman who had been very unhappy in marriage, married immediately after his wife died: Johnson said, it was the triumph of hope over experience.
Samuel Johnson ((The Life of Samuel Johnson (1791) by James Boswell, Vol II. 1770, p. 182).
Kurzfassung nach Inspector Tom Barnaby in „Kameraschüsse“: „Es ist seine dritte Ehe; der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung.“
Erweiterte Variante von Alvar Aalto: „Heirat ist der Triumph der Einbildung über die Intelligenz. Eine zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung.“

Willst du Recht haben oder glücklich sein? Beides zugleich geht nicht.
Marshall B. Rosenberg

Das Ego ist ein Teufel, der ununterbrochen Handgranaten in den eigenen Garten wirft.
André Heller (26. Jänner 2011, Interview im Standard)

Narben auf dem Körper bedeuten, dass man gelebt hat.
Narben auf der Seele bedeuten, dass man geliebt hat.
AutorIn unbekannt

Das geschriebene Wort des Dichters friert das Leben ein, die Erfahrung des Lesers taut es wieder auf.
28. Dezember 2010

Viele reisen, um sich selbst zu finden,
manche, um vor sich selbst zu fliehen;
einige, um beides zu tun.
24. Dezember 2010

Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selber behalten möchte.
Selma Lagerlöf

Ohne Liebe sind wir uns selbst zur Last, durch die Liebe tragen wir einander.
Augustinus von Hippo

Es gibt nichts Schöneres als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst Willen oder vielmehr: trotz seiner selbst.
Victor Hugo

Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele.
Pablo Picasso

Reue ist Verstand, der zu spät kommt.
Ernst Maria Johann Karl Freiherr von Feuchtersleben (Aphorismen)

Der eigene Hund macht keinen Lärm – er bellt nur.
Kurt Tucholsky

Wie soll man lügen, wenn man die Wahrheit nicht kennt?
Richard Obermayr (Das Fenster)

Wer sich ein Ziel setzt, wird nervös.
Georg Kreisler (Letzte Lieder)

Noch niemals sah ich einen Menschen, der wirklich die Wahrheit sucht. Jeder, der sich auf den Weg gemacht hatte, fand früher oder später, was ihm Wohlbefinden gewährte. Und dann gab er die weitere Suche auf.
Mark Twain

Ein Schriftsteller zieht gemeiniglich seinen Leser unvermerkt mit in diejenige Verfassung, in der er sich bei Verfertigung seiner Schrift selber befunden hat.
Immanuel Kant

Ein Gedicht entsteht überhaupt sehr selten; ein Gedicht wird gemacht.
Gottfried Benn (Vortrag in Marbach: Probleme der Lyrik, 1951)

Wenn wir reden, wissen wir nicht, was wir sagen werden.
10. März 2010

Der Traum jedes Menschen ist, irgendetwas besser zu können, als alle anderen Menschen.
6. März 2010

Optimisten sind Menschen, die ein Sukodu mit Kugelschreiber lösen.
17. Februar 2010

Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen.
Jedi-Meister Yoda in StarWars zu Luke Skywalker

Der einzige Sieg über die Liebe ist die Flucht.
(„En amour, la seule victoire, c’est la fuite.“)
Napoléon Bonaparte

Drei Dinge überleben den Tod. Es sind Mut, Erinnerung und Liebe.
(„Three things live out death. These are: courage, memory and love.“ Or: „Three things survive mortality – they are courage, memory and love.“)
Anne Morrow Lindbergh (Locked Rooms Open Doors, 1974)

Im Leben lernt der Mensch zuerst das Gehen und Sprechen.
Später lernt er dann, still zu sitzen und den Mund zu halten.
Marcel Pagnol

Wer wirklich Autorität hat, wird sich nicht scheuen, Fehler zuzugeben.
Bertrand Russell
Wer einen Fehler zugibt, ist noch lang keine Autorität.
W.S.

Wenn man sich ständig vor der Zukunft fürchtet, kann man die Gegenwart nicht mehr genießen
14. September 2009

Lyrik hat manchmal etwas Klerikales.
7. September 2009

Das Central ist nämlich kein Caféhaus wie andere Caféhäuser, sondern eine Weltanschauung […] Seine Bewohner sind größtenteils Leute, deren Menschenfeindlichkeit so heftig ist wie ihr Verlangen nach Menschen, die allein sein wollen, aber dazu Gesellschaft brauchen […] Die Gäste des Central kennen, lieben und gering schätzen einander […] Es gibt Schaffende, denen nur im Central nichts einfällt, überall anderswo weit weniger […]
Alfred Polgar in „Die Theorie des Café Central

Wenn sie dir liniertes Papier geben, schreib quer darauf.
Jacinto Benavente y Martínez

Schreiben heißt immer etwas verbergen, so dass es später entdeckt wird.
Italo Calvino

Wenn du in der Vergangenheit lebst, wirst du nur Schmerz finden.
Jet Li als Rogue in „War“ von Phillip G. Atwells, USA 2007.

Verständnis erwächst aus Demut, nicht aus dem Stolz zu wissen.
Susanna Tamaro (Va’ dove di porta il cuore)

Wir lieben, um zu wissen, dass wir nicht allein sind.
9. Mai 2009

Wenn sich eine Tür vor uns schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik ist jedoch, dass man auf die geschlossene Tür blickt und die geöffnete nicht beachtet.
André Gide

Es ist das Ärgste, wenn du Menschen siehst, die so sind, wie du selber einmal warst.
15. März 2009 (Ein Gast im Cafe Meier Linz Pfarrplatzfe Meier, Pfarrplatz Linz)

Cafe Meier Pfarrplatz Linz

Frag nie einen Jogger, wohin er läuft oder wer hinter ihm her ist.
10. November 2008

Die Philosophen leben im Gefängnis ihrer Kirche der Begründungen.
19. September 2008

Ein Wellnessurlaub verleiht nicht die Jugend und Schönheit, die ein freundliches „Guten Morgen“ oder eine Hand, die deine Hand beim Einschlafen hält, verleihen.
17. August 2008

Sentenzen

© Werner Stangl Linz 2017