Spuren.Suche

Du gehst die selben Wege jeden Tag,
doch deine eignen Spuren sind verblasst.
Des Vortags Schritte sind zu leicht als dass sie blieben.
Nur manchmal findest du aus frühen Tagen
ein vages Zeichen, einem Schatten gleichend,
Chiffre für schon vergessen erhoffte Wunden.
Und schneller werden deine Schritte,
um die Erinnerungen hinter dir zu lassen.
Und du beginnst allmählich die Welt zu fliehen,
mit ihr die Menschen, die einst Begleiter waren

literarische Spuren Taller


[Verzeichnis der Texte]

… ::: Nacht & Tag ::: Rück.Blick

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Spuren.Suche

© Werner Stangl Linz 2017