Stammcafé

Wo gusseisernfüßige runde Marmortische
und ausgesessene Stühle das geteerte Parkett bevölkern
Wo zigarettenrauchschwere Luft durchschnitten wird
vom Aufschrei ins Mahlwerk geratener Kaffeebohnen
Wo an der Wand die kreidegeschriebene Speisentafel
auf schreibfehlererprobte Mägen hofft
Wo zerlesene Gazetten die seltene Stille
mit entenflügelgleichem Flattern verteidigen
Wo Kellner an die Kuchenvitrine hingelehnt
ihre rilkegeübten Pantheraugen ermüden lassen
Wo auf dem frequenzverlorenen Radio
nikotingebräunte Plastikblumen verdorren
Wo angegitschte Kaffeeschalen auf zerkratzten Tabletts
mit spülmaschinengetrübten Wassergläsern schwatzen
Wo doppeläugig große Braune aufgeschäumt
schläfrigen Gedanken entgegenblicken
Wo nischenheischende Pärchen
verstohlene Berührungen austauschen
Wo das verstimmte Klavier nur Samstags
mit Musik erinnerungsdunkler Zeiten erwacht
Wo sich ein Leben als Top 47
auf der Inventarliste wiederfinden wird

stammcafe


[Verzeichnis der Texte]

… ::: Kaffee.Haus.Gedichte

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Stammcafé

© Werner Stangl Linz 2017