Verlassen

Wenn ich die Tür des Hauses öffne
fällt mir die Einsamkeit entgegen,
stößt mich mit harter Faust zurück
und fasst zugleich nach mir
mit ihren leeren, kalten Händen.

Feindlich und fremd ist alles,
was einst vertraut und warm,
ein grauer Schleier der Erinnerungen
legt sich auf die Gedanken.
Die Stille schreit mich an.


[Verzeichnis der Gedichte]

… ::: Wende.Zeiten

Zu “Verlassen”

  1. George Eliot

    Welche Einsamkeit wäre einsamer als die des Misstrauens?
    George Eliot, (1819 – 1880), eigentlich Mary Ann Evans, englische Schriftstellerin, gehört zu den ersten VertreterInnen des psychologisch-sozialen Romans in England

Verlassen

© Werner Stangl Linz 2017