Weg.Marken

Ich folge suchend Spuren
jener längst verstummten Tage.
Unkenntlich bleiben die Konturen,
die einst Erlebtes nun verschweigen.
Ich finde Zwischenräume, Zwischenzeiten,
die meine Phantasie mit Hoffnung füllt.

Wegmarken suche ich …
und finde stets nur Wege
die sich dem Unentschloss’nen trennen.
Manche Gewissheit führt mich zurück,
die eigne, jüngst gelebte Spur
verspottet und verhöhnt den Narren.

Auch die Erinnerungen
fordern unerbittlich die Entscheidung.

Bergsee b&s


[Verzeichnis der Gedichte]

… ::: Wende.Zeiten

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Weg.Marken

© Werner Stangl Linz 2017