Wort_Schatz: 3 Gedichte

Wort_Schatz

Wenn mein Wort_Schatz
mit dem Wort schmatzt,
Wort um Wort schlatzt
bis das Ohr platzt,
diesen Wortschlatz
ich dann fortkratz’
und dem Wort_Schatz
an das Ohr patz’.

Akrostichon

Wo Worte wirken –
oberflächlich ohne Ordnung –
resignieren Redner ratlos,
tanzen taumelnd Triviales.
_
Schreiber schöpfen schelmisch
chronologisch charismatische Chimären,
hieven höhnisch händereibend
auch autorisch Abgelutschtes
trotzdem triumphierend täglich
zeitungsentend zum Zenit.

Wort_Wechsel

Worte können widerwärtig –
ob vergangen, gegenwärtig –
einst gegeb’ne Worte brechen
nach dem heiligsten Versprechen.
Selbst noch lose Wörterfetzen
können andre doch verletzen.
Manchmal gibt es Wortgefechte,
manche Schein- und manche echte.
Worte werden dann gewechselt,
manche zu und manche kaum gedrechselt.
Manche Worte haben Wurzeln,
andre wieder wortlos purzeln
in den Wortfluss fallend –
nur noch wörtlich schwallend -,
wo ein Machtwort selbst ertrinkt,
buchstäblich zum Boden sinkt.

wortschatz wortwerk


[Verzeichnis der Texte]

… ::: Satire ::: Slam Poetry

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Wort_Schatz: 3 Gedichte

© Werner Stangl Linz 2017