Vespa da Padua

Zu Padua geschah es, auf dem Markt,
an einem süßen Frühlingsmorgen,
ein Mann dort seine Vespa parkt,
um Nahrungsmittel zu besorgen.

Ein Zeichner das Motiv entdeckt,
hat Block und Stift sogleich gezückt.
Der Muse Kuss den Künstler weckt,
die Skizze des Gefährtes glückt.

Und zögernd naht ein junger Mann,
er will das Bild sogleich erwerben,
weil er damit gewinnen kann
der Liebsten Herz, die würde sterben

für dieses Bild. Im Blick des Jünglings Flehen,
sodass das Herz des Zeichners lenkt
nicht güld’ner Lohn. Drum ist’s geschehen,
dass er sein Bild der Liebe schenkt.

[Bildquelle: http://foto.stangl.eu/2045/vespa-in-privatbesitz]

[Vespa-Sound: https://youtu.be/QKNDhVMfApM]

… ::: Glimpses

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Vespa da Padua

© Werner Stangl Linz 2017