GEH DEN WEG, DEN DIR EIN BLINDER WEIST

w.s. scripsit, 1965 1 geh den weg, den dir ein blinder weist, denn deine augen lügen; die farben zeichnen nicht den unterschied, sie sind nur traum. hör nicht die worte,…

Weiterlesen GEH DEN WEG, DEN DIR EIN BLINDER WEIST

DER ERSTE KUSS

w.s. scripsit, 1966 man kennt sich erst seit ein, zwei wochen, ist schon per du, doch durchaus sie-lich, es ist das eis noch kaum gebrochen, doch man ist glücklich, denn…

Weiterlesen DER ERSTE KUSS