Hör dein Schicksal

enge gasseEine Welt im Untergehen.
Kleine Gasse,
Du warst zu eng,
Schon zu viel im Schatten.

Du hattest nur einen Hund,
Ein lediges Kind.
Du verstecktest deinen größten Spiegel,
Deine unbekleideten Liebhaber.

Jemand hat sie abgeholt
Mit einem offenen Lastwagen.
Sie waren noch nackt, reisten
Auf ihrem Sofa

Über eine sich verdunkelnde Ebene,
Irgendwo in Kansas oder Nebraska,
Wo sich gerade ein Sturm zusammenbraut.
Die Frau öffnet ihren roten Regenschirm

Im Lastwagen. Der Knabe
Und der Hund laufen ihnen nach,
Wie hinter einem Hahn
Mit abgehacktem Kopf.

 


Übertragung von Charles Simic’ “Read Your Fate“, 1993.

… ::: Übertragung

SIEB.10 @ 4711 :: Hör dein Schicksal

© Werner Stangl Linz 2020